Ins Autoback…. 

We leaved the Great Ocean Road to the west and explored a cheese factory, met emus and koalas in a national park, who’s made on a island in a volcanic crater.

Wir lassen die Great Ocean Road hinter uns reisen nach Westen entdecken eine Käserei und sehen Emus und Koalas in einem Nationalpark, der auf einer Insel in einem Vulcankratersee angelegt ist.

Adelaide visited we in only one day. We had seen so many cities, and we’re tired to see it. But not only this, also the dayly travelling

Adelaide besuchen  wir einen Tag. Der Städte sind wir langsam müde, nicht nur derer, auch des täglichen Weiterziehens.

Resting on a marvellous beach few days and prefer us for the inner australien.

Pause an einem herrlichen Strand, bevor uns der Weg ins Landesinnere zieht.

We met Maxime from Visitors center in Port Pririe. She gives us road reports  an forcast for the trip through the Outback.

Doch zuvor ins Visitors Information nach Port Pririe. Maxime gibt uns wichtige Tips für Reisen durchs Outback und neueste Straßen und Wetterreports.

Both petroltanks full and with food and 50 liter water forward to the endless bushland.


Und dann mit vollem Tank und 50 Liter Wasser im Wagen auf in endloses Buschland.


First destination schould be the northern Flinders Ranges. The strong heat and the absolutely low humidity take us all the power.

Die nördlichen Flinders Ranges sind unser erstes Ziel. Starke Hitze, Und trockene Luft macht uns zu schaffen.

On the next afternoon get our cooling in the engine to the top. To this time we’re driving on sealed roads. An upsetting mechanical master can help us and told we schould drive further without aircon….it helps.

A lot of wild animals are we’ve glanced from the street like Emus and Kangaroos.


Am nächsten Tag überhitzt bei knapp 40 Grad das Auto.  Noch haben wir Asphalt unter uns. Ein genervter Mechaniker richtet umsonst unser Autoproblem uns teilt uns mit, lieber ohne Klimaanlage weiterzufahren. Und funktioniert. Also schwimmen die traumhaften Landschaften bei offenem Fenster vorbei. Viele Kängurus und Emus können wir am Straßenrand beobachten.


The few people in the Outback are very talkative. Everywhere were we met People we hear stories, talking about the world.

After a further hot night in Leigh Creek the asphalted road is ending.

Die wenigen Menschen im Outback werden immer Gesprächiger. Überall wo wir auf Menschen treffen die dort leben hören wir Geschichten, philosophieren über die Welt. Nach einer weiteren heißen Nacht in Leigh Creek endet der Bitumen auf der Straße.

The car is also inside covered with a fine dustsurface.
We are following the Onndanatta track, an old railway between Alice springs and Adelaide to the north.The gravelroad is dusty, the heat is covering the landscape like a heavy carpet. The dry saltlake Eyre is 16 meters under sealevel


Wir folgen dem Onndanatta Track, einer ehemaligen Eisenbahnlinie zwischen Adelaide und Alice Springs nach Norden.

Die Straße staubt, die trockene Hitze liegt auf dem Land wie ein schwerer Teppich. Im Auto auch Staub. Landschaft immer mehr wüstenähnlich. Wir sind bis zu 16 Meter unter Meeresniveau. Der Lake Eyre ist eine schneeweiße Salzwüste.

Car cleaning was the first job we done in William Creek. An old Outback driver told us to close all windows and the fan in the car with full power. It helps.

In William Creek putzen wir etwas innerlich angerannt 3 Stunden lang den feinen Staub aus dem Auto, stopfen das Loch und lassen uns den ultimativen Tip zur erneuten Putzaktion geben: Fenster beim Fahren zu und Lüftung auf Vollast. Dadurch entsteht ein Überdruck und der Staub bleibt draußen.

After this story we earned us a beef schnitzel and fish ans some beers in one of australians most recommended Outbackpub before we resumed the dusty journey through the Painted Desert to Cooper Pedy. 

Wir genießen Beefschnitzel und Flatfish mit ein paar Biers in lustiger Runde in Australiens mehrfach ausgezeichneten Outbackpub, bevor uns die staubige Reise am nächsten Tag über Onndanatta weiter durch die Paintet Desert nach Coper Pedy führt.

The first 750 k’s dusty rough desertroad we’ve driven. Endless landscapes, desert and bushland traversed. Driven through two creeks and seen a lot of wild animals- unforgettable memories.

Die ersten 750 Kilometer staubige, steinige, löchrige Piste liegt hinter uns. Unendliche Landschaften, Wüsten und Buschland sind wir durchfahren. 2 Flüsse durchquert. Tolle Tiere beobachtet. Unvergessliche Momente.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

3 Gedanken zu „Ins Autoback…. “

    1. Hallo Markus ,danke uns geht es gut ..sSei mir nicht böse aber ich weiss gerade nicht weLöcher Markus du bist???Liebe grusse Danuta.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.